Die 5 häufigsten Fehler beim Arm- und Schulter-Training

Back, shoulders and arms of muscular bodybuilder on black background

Die 5 häufigsten Fehler und wie Du es richtig machst!

Breite Schultern und dicke Arme sind der Traum vieler Männer, gerade weil es auch der Traum vieler Frauen ist, einen Mann mit breiten Schultern und dicken Armen an ihrer Seite zu haben. 5 verschiedene Schulterübungen und mindestens 12 Sätze Bizepscurls sind daher keine Seltenheit in den Trainingsplänen von Männern. Hier siehst Du, warum beides aber gar nicht sein muss und 3 weitere Fehler, die viele beim Training machen.

Breite Schultern und dicke Arme – Die 5 häufigsten Fehler

Breite Schultern und dicke Arme müssen kein Wunschtraum sein. Mit konsequentem Training und gesunder Ernährung kannst auch Du es schaffen. Wichtig ist aber dabei, dass Du die folgenden 5 Fehler vermeidest:

Fehler Nr. 1 – Du hast keine Geduld

Du brauchst Geduld und Durchhaltevermögen, um Dein Ziel erreichen zu können. Wenn Du Dich der Illusion hingibst innerhalb von 6 Wochen Schultern wie Arnold Schwarzenegger zu seinen besten Zeiten aufbauen zu können, wirst Du enttäuscht werden. Setz Dir ein realistisches Ziel und akzeptiere, dass Muskelaufbau Monate, manchmal Jahre braucht.

Fehler Nr. 2 – Du verwendest zu viele Übungen

Schulterdrücken mit Kurzhanteln, mit Langhanteln, mit Kettlebells, im Sitzen und im Stehen sind alles hervorragende Übungsvarianten, die Du in Deinen Trainingsplan einbauen solltest. Aber niemals alle gleichzeitig. Wenn Du eine Muskelgruppe effektiv trainieren willst, genügen 1-2 spezifische Übungen, um einen Wachstumsreiz auszulösen.

Fehler Nr. 3 – Du machst zu viele Sätze

Es wäre schön, wenn mehr Sätze auch mehr Effekt bedeuten würden. Doch leider ist der Zusammenhang zwischen Trainingsbelastung und Trainingsergebnis sehr viel komplexer. Beachte einfach, dass sich Dein Regenerationsbedarf erhöht, je mehr Sätze Du pro Muskelgruppe trainierst. 4-6 Arbeitssätze pro Muskelgruppe reichen vollkommen aus, wenn Du mehrmals pro Woche trainieren willst.

Fehler Nr. 4 – Du trainierst isoliert

Übungen die Deinen Bizeps isolieren, damit Du dickere Arme bekommst, sind eine nette Ergänzung für Dein Training, mehr nicht. Dein Bizeps arbeitet auch bei Klimmzügen und beim Rudern dynamisch und bei vielen anderen Übungen statisch, so dass eine isolierte Übung für den Bizeps nicht zwingend notwendig ist. Wenn Du dennoch gerne den Bizepscurl in Deinen Trainingsplan einbauen willst, mach ihn am Ende der Trainingseinheit mit 2-3 Sätzen.

Fehler Nr. 5 – Du achtest nur auf Dein Training

Deine Muskeln wachsen nicht im Gym! Sie wachsen durch eine gesunde und protein wie auch kohlenhydratreiche Ernährung und durch ausreichenden Schlaf. Konzentriere Dich also nicht nur auf Dein Training, sondern auch auf Essen, Schlafverhalten und Deinen allgemeinen Lifestyle.

Fazit – Wie bekommst Du wirklich breite Schultern und dicke Arme?

Breite Schultern und dicke Arme sind auch für Dich möglich. Jedoch darfst Du nicht die Fehler machen, die in den meisten Fitnessstudios Gang und Gäbe sind. Versuche stattdessen:

  • Geduldig zu sein und langfristig zu denken
  • Weniger Übungen pro Muskelgruppe zu nutzen
  • Etwa 4-6 Arbeitssätze pro Muskelgruppe zu verwenden
  • Isolierte Übungen zu vermeiden und komplexe Übungen zu bevorzugen
  • Neben dem Training auch Deine Ernährung, Dein Schlafverhalten und Deinen Lifestyle in den Griff zu kriegen

Wie trainierst du Arme und Schultern im Moment?

Schreibs mir doch am besten direkt in die Kommentare.

Dein passionierter Coach,

Filip

filip

This entry has 0 replies

Comments open

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>