Die 7 wichtigsten Dinge, die jeder smarte Trainierende wissen sollte

Die7wichtigstenDinge_bearbeitet1-750x500


Ich weiss noch. Vor ungefähr 3 Jahren dachte ich, ich wüsste alles über Fitnesstraining und Ernährung. Wollte ich Fett loswerden, hab ich die Kohlenhydrate weggelassen. Irgendwie war das Ergebnis dann doch nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Dann habe ich halt noch 4 Mal die Woche Cardio auf dem Laufband gemacht, aber auch das erwies sich nicht als der Schlüssel zum Erfolg. Über die Jahre hinweg habe ich viel gelernt, diverse Weiterbildungen und Kurse besucht. Gleichzeitig habe ich viele Methoden an meinen Kunden und selbstverständlich an mir getestet.

Damit du nicht zum Opfer der vielen Lügen, Mythen und Missverständnisse wirst, findest du in diesem Blog meine persönliche „Top 7“, der wichtigsten Dinge, die jeder smarte Trainierende wissen sollte!

1. Muskeln verbrennen Fett

Während meiner ersten „Diät“ habe ich die Wichtigkeit von Muskeln massgeblich unterschätzt. Bei mir stand täglich „Cardio“ auf der Tagesordnung. Auf dem Laufband gefangen wie ein Hamster im Hamsterrad, jedoch ohne Erfolge. Als ich dann auf Krafttraining umgestellt habe und etwas Muskelmasse aufgebaut habe, verlor ich das überschüssige Fett im Nu. Muskeln kurbeln den Stoffwechsel so dermassen an, dass du zur 24-Stunden-Fettverbrennungsmaschine wirst und das sogar während dem Schlafen.

2. Kohlenhydrate machen dich nicht dick

Kohlenhydrate sind essenziell wenn du hart trainierst und einen fitten, starken und definierten Körper haben möchtest.

Es sind hohe Mengen an kurzkettigen Kohlenhydraten; wie Süssigkeiten, Weissbrot und Süssgetränke, die dick machen. Wenn du dich hauptsächlich von komplexen Kohlenhydraten ernährst, steht deinem Traumkörper Nichts im Weg. Du wirst die Kohlenhydrate niemals komplett streichen müssen, um gut auszusehen!

3. Je mehr Wasser, desto besser!

Hört sich ganz einfach an? Ist es auch! Ich empfehle dir 35 ml pro Kilo Körpergewicht + 1 Liter zusätzlich während des Trainings. Die erhöhte Wasserzufuhr erhöht auch deine Stoffwechselarbeit. Selbstverständlich kannst du auch ungesüssten Tee trinken.

Fange sofort an mehr Wasser oder Tee zu trinken!

4. Dein Stoffwechsel passt sich laufend an

Isst du mehr, verbrennt dein Körper mehr. Isst du weniger, verbrennt dein Körper weniger. Machst du immer nur Ausdauertraining, verbessert dein Körper deine Ausdauer. Du siehst das gleiche Verhalten führt immer zu gleichen Resultaten.
Deshalb ist es umso wichtiger Variation in Training und Ernährung zu bringen, damit du zu keiner Zeit stagnierst. Anstatt deine wertvolle Freizeit nur auf dem Laufband zu verschwenden, kannst du das Fit on Time Trainings Programm für zu Hause durchführen. Dieses spart Zeit, bringt dich ins Schwitzen und macht unglaublich Spass.

5. Krafttraining als Schlüssel zum Erfolg

Krafttraining wird beim Thema Fettverbrennung immer noch unglaublich unterschätzt. Das Krafttraining ist das Fundament von körperlicher Veränderung. Du musst kein Bodybuilding- Training absolvieren, um gut auszusehen, jedoch solltest du zu jedem Zeitpunkt daran bestrebt sein dich zu verbessern. Du fragst dich, was du beim Krafttraining verbessern kannst?

Also zum einen Mal die Technik der Ausführung. Nur eine saubere Technik führt langfristig zu Ergebnissen (ohne Verletzungen). Dann kannst du das Gewicht erhöhen. Du solltest unbedingt progressiv trainieren und dabei probieren auch immer wieder mal etwas stärker zu werden. Eine saubere Technik und die kontinuierliche Gewichtssteigerung werden dich schneller an dein Ziel bringen, als du denkst.

6. Fett macht dich nicht Fett

Hört sich komisch an. Fett macht nicht fett. Das ist aber nun mal so. 😀
Fett ist nicht dein Feind! Fette funktionieren wie das Öl beim Auto. Nimmst du genügend vom richtigen Öl, läuft dein Auto wortwörtlich wie geschmiert. Hab ich recht?
Bei uns ist es genau so. Führen wir uns genügend gesunde Fette zu, funktioniert unser Körper auch viel besser. Viele Prozesse laufen erst richtig dank der essenziellen Fettsäuren.

7. Setz dir Ziele – erreiche sie – setz dir neue Ziele

Ein Ziel ohne ein Datum ist ein Wunsch. Wünschst du dir deinen Traumkörper oder legst du sofort fest, wann du diesen haben wirst?

Es ist leider so, dass Ziele selten bis nie erreicht werden, wenn kein Datum festgelegt wird. Du musst deine Ziele nicht auf die Stunde genau präzisieren. Ziele sollten einfach smart (http://de.wikipedia.org/wiki/SMART_(Projektmanagement) sein. Ein Ziel könnte sein: Ich werde 7 Tage keinen Alkohol trinken oder ich werde die nächsten 30 Tage 2 Kilo Fett verlieren, damit ich wieder in meine alte Jeans passe. Wenn du das Resultat kennst, wird dein Gehirn dir den Weg dorthin bauen. Sobald du dein Ziel erreicht hast, setzt du dir wieder ein neues und verfolgst es.

Was denkst du? Wie gut wirst du dich durch diese neue kleine Gewohnheit entwickeln? Ich denke enorm!

 

Und hier ein Zusatztipp, mein persönlicher Geheimfavorit.

8. Lerne heute geduldig und beständig zu sein

Geduld ist wohl eine der grössten menschlichen Tugenden. Diese Tugend ist vor allem im Bereich Fitness sehr sehr sehr wichtig. Wenn du 3 Jahre gebraucht hast, um das schöne Hüft Gold „anzusetzen“, wirst du es ganz bestimmt nicht über Nacht wieder los, klar oder :D?

Selbstverständlich wirst du schnelle erste Erfolge erzielen. Aber bis du dort bist, wo du sein möchtest, dauert es eine Weile. Probiere „das grosse Ganze“ immer vor Augen zu halten und fange an den Weg zu lieben und nicht immer nur das Ziel. Geniesse deine Hochs und komme schnell aus den Tiefs. Denn nur dann wirst du glücklicher, fitter und zufriedener als je zuvor!

Nun kennst du meine Geschichte. Wie sieht es bei dir aus? Hast du auch eine Geschichte? Konntest du ebenfalls aus Fehlern aus der Vergangenheit lernen?

Ich freue mich jetzt schon deine Geschichte zu lesen und wünsche dir ganz viel Erfolg! Lass uns gemeinsam fit werden.

Dein passionierter Coach

 

Filip

filip

This entry has 2 replies

  1. Timm says:

    Tolle Tipps – tolle Seite!

    Besonders Tipp Nr. 8 ist etwas das sich jeder Anfänger immer wieder ins Gedächtnis rufen sollte.

    Freue mich schon auf die nächsten Beiträge von Dir – Gruß Timm

    • Coach Filip says:

      Hi Timm

      Vielen vielen Dank. Das kann ich nur zurück geben!

      Liebe Grüsse

      Filip

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>