Ich will MEHR Arsch!

Very sexy young beautiful ass in thong. Fitness woman with dumbbells.

Du willst mehr Arsch? Perfekt!

Los geht’s

Ein wohlgeformtes weibliches Hinterteil, mit femininen Rundungen, welche die Blicke der Männer auf sich ziehen und andere Frauen neidvoll erblassen lassen, muss kein Traum sein. So ein Hinterteil ist nämlich trainierbar!

Alles was Du für den perfekten Arsch brauchst, sind Disziplin, Motivation und meine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Das richtige Training für den perfekten Arsch

Ohne zielgerichtetes Training bekommst Du zwar mehr Arsch, aber leider wirkt dieser ohne die passenden Übungen und Trainingsmethoden nicht mehr knackig und definiert, sondern nur noch massig.

Schritt 1 – Die richtigen Übungen wählen

Die perfekten Übungen für Dein Hinterteil findest Du leider nicht im Bauch, Beine und Po Kurs, Du findest sie in der Ecke des Fitnessstudios, in der das Squat-Rack steht.

Lass die Gymnastikmatte wo sie ist und schnapp Dir eine Langhantel. Für den perfekten Arsch brauchst Du nämlich:

  • Kniebeugen
  • Kreuzheben
  • Lunges (Ausfallschritte)

Schritt 2 – Die richtigen Trainingsmethoden wählen

Gehörst Du auch zu den Frauen, die stundenlange Einheiten auf dem Stepper absolvieren, um den Po zu formen? Vergiss Deinen bisherigen Trainingsplan. Du brauchst schwere Gewichte und intensive Trainingssätze.

Greif nach den grösseren Hantelscheiben, leg sie auf die Langhantel auf und mach 4-10 Wiederholungen pro Satz. Solltest Du merken, dass Du mit Deinem Gewicht mehr Wiederholungen schaffen könntest als bloss 10, erhöhe das Gewicht.

Damit die Muskeln Deines Hinterns wachsen können und Du einen definierten Po bekommen kannst, brauchst Du diese hohen Intensitäten. Und dabei brauchst Du auch keine Angst zu haben, dass Du zu viele Muskeln aufbaust. Warum, erfährst du bald in einem anderen Artikel.

Die richtige Ernährung für den perfekten Arsch

Training ist nur die eine Seite der Medaille. Für den perfekten Hintern musst Du Dich auch perfekt ernähren.

Schritt 3 – Das richtige Essen

Ein definierter Po entsteht nicht nur durch eine gut trainierte Pomuskulatur, sondern auch durch den Abbau des umliegenden Fettgewebes.

Damit wir das Fettgewebe an Deinen Hüften effektiv reduzieren können, musst Du mehr hiervon essen:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Gemüse
  • Obst
  • Nüsse
  • Eier

Und weniger hiervon:

  • Fast Food
  • Süssigkeiten
  • Fertiggerichte

Schritt 4 – Die richtige Menge essen

Wie Du siehst ist es gar nicht mal so kompliziert gesund zu essen und dadurch Hüftgold abzubauen. Wenn Du aber möglichst ideale Ergebnisse sehen willst, ist natürlich auch wichtig, wie viel Du isst.

Du kannst HIER ganz einfach deine Zielkalorien berechnen.

Wenn du sehr dünn bist, solltest du unbedingt eine leichte Gewichtszunahme anstreben (+2-3 Kilo mehr, als du jetzt wiegst). Denn von nichts kommt nichts! Dein Po muss wachsen!

Wenn du gerade dabei bist, deine schönen Kurven freizulegen, wählst du ein Zielgewichte, welches tiefer ist als dein jetziges Gewicht.

[largeoptin name="test"]

Fazit

Mit 4 simplen Schritten kannst Du einen perfekten Hintern formen und lebst gleichzeitig gesünder. Diese Schritte lauten:

  1. Nutze Übungen wie Lunges, Kniebeuge, Kreuzheben
  2. Verwende schwere Gewichte und wenig Wiederholungen
  3. Setz auf eine gesunde Ernährung mit natürlichen Nahrungsmitteln
  4. Erzeuge ein leichtes Kaloriendefizit

Lass mich wissen, ob dir mein “Booty Builder” Programm geholfen hat.

Dein passionierter Booty Coach,

Filip

 

filip

This entry has 0 replies

Comments open

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>